06.02.2011

Rumpf:
  Wie sollte es anders sein:
  es kommt noch mehr Arbeit auf mich zu...
   
  Die Arretierungen der Tragflächen auf den Rumpf stimmen nicht überein. Somit ergibt sich eine Querruderstellung der Tragflächen zueinander. Die Arretierhülse auf CFK ist im Rumpf um ganze 5mm verzogen eingeklebt. Somit sind die Arretierstifte an den Tragflächen nicht an der
gleichen Stelle; was mir erst jetzt aufgefallen ist.

Die Lösung ist Simple und einfach:
  Alles rausreisen und neu anbringen;)

Den alten CFK-Stift habe ich kurzerhand einfach
aufgebohrt und rausgerissen. Jetzt muss ich den Platz für den neuen Stift genauestens berechnen und die Stelle so genau wie möglich aufbohren.
Der gerade Kabinenhaubenausschnitt ist hier sehr hilfreich. Von der Hinterkante der Kabinenhaube 17cm zur Flügelrückseite werde ich die neuen Arretierstifte platzieren. Die alten Löcher habe ich mit stark eingedicktem Harz verschlossen.
Etwas Rechenarbeit und ein Zirkel helfen mir
beim Übertragen der Maße symmetrisch an beide Seiten. Die Verlängerung der Kabinenhaubenunterkante ist eine ideale Gerade auf dem gekrümmten Rumpf.
   
08.02.2011

Rumpf:
  An der Seitenflosse haben sich Risse gebildet.
Diese mit 20Min-Harz und einer Lage Glasgewebe
verstärkt und stabilisiert. Die Löcher für die
Verdrehsicherung im Rumpf nochmals nachgemessen.
 
b4 2 15 
b4 2 15 
b4 2 15
 
 b4 2 1 b4 2 2 b4 2 3
         
 
26.02.2011

Rumpf:
  Die Verdrehsicherung wird aus 4mm Messingrohr und 3mm Stahlstange angefertigt. Die angezeichneten Löcher zuerst mit 2mm, dann mit 4mm aufgebohrt. Das Messingrohr mit grobem Papier angeraut und dann in die Bohrung
eingepasst. Rohr mit stark eingedicktem Harz in den Rumpf verklebt. Überstehendes Messingrohr abgedremelt und abgefeilt.

Zweite Seite der Seitenflosse mit Harz und
Glas verklebt und versteift.

Stifte aus ca. 3cm Messing-Rohr und 4cm Stahl angefertigt.Messing und Stahl mit Sekundenkleber und Glasperlen verklebt.
   
  Ausmessen der Fläche an den Rumpf:

Rump auf planer Oberfläche befestigt und mit Wasserwaage ausgerichtet. Linke Tragfläche montiert und ebenfalls in der Höhe ausgerichtet. Das Flächenende am Rumpf in der Höhe ausgerichtet und Höhe zur Unterlage ausgemessen (12,9cm).

Mit angespitztem Stahl von der Gegenseite her die Bohrung an der Fläche gekennzeichnet. Stelle großzügig aufgebohrt. Loch in der Fläche mit eingedicktem 30Min-Harz aufgefüllt und Stift hineingesteckt. Die Fläche wiederum auf Rumpf
in der zuvor vermessenen Position montiert und Harz aushärten lassen.
 
b4 2 15 
b4 2 15 
b4 2 15
 
 b4 2 1 b4 2 2 b4 2 3