b4 2 1 b4 2 2 b4 2 3
         
 
02.01.2011

Tragfläche RECHTS:
  Oracover Folie auf Arbeitstisch ausgebreitet.
Fläche zum Maßnehmen aufgelegt. Folie grob
ausgeschnitten. Folie auf der Oberseite von der
Flächenwurzel aus aufgebügelt. Beim Bügeln immer darauf achten, keine Falten rein zu bügeln.
Am QR-Ausschnitt die Folie mehrmals quer zur Fläche eingeschnitten. Nach der Oberseite die
Unterseite entsprechend aufgebügelt. Nach dem Aufbügeln, die Folie nochmals mit Heißluftfön glattgezogen. Ausschnitt für QR-Servoabdeckung ausgeschnitten.
   
04.01.2011

Tragfläche RECHTS:
  Störklappe freigeschnitten und das Oberteil abgeklippst. Die Öffnung an der Fläche sauber verschnitten und nachgebügelt. Auf der Klappe ein neues, größeres Stück Folie aufgebügelt, und dann um die Kante herum aufgebügelt.
Test der Gabriel-Gabelruderhebel für Querruder.
   
05.01.2011

Tragfläche LINKS:
  Die linke und rechte Fläche gegenübergehalten
und den QR-Schacht verglichen. Die Maße übernommen und die Schnittlinien zum Anschrägen des Schachtes angezeichnet.
   
  Innenseite Fläche
     Oben = 68 mm
     Unten = 73 mm
  Außenseite Fläche
     Oben = 32 mm
     Unten = 35 mm
   
  Schacht zu recht geschnitten. Kieferleiste auf Länge zugesägt, und mit 3 Kohlestiften versehen, um die Leiste zusätzlich zu sichern. Leiste mit 30 min Harz auf Fläche verklebt und mit Aluprofilen und Klemmen gegen verrutschen gesichert.
   
  Schacht für Störklappenservo ausgeschnitten.
Zusätzlich Hilfsschacht für Kabeldurchführung ausgeschnitten. Servokabel eingezogen und den Schacht wieder mit Styrodur und Harz wieder verschlossen. Servo angelötet und auf Funktion getestet. Alten Servo-Lock für QR ausgebaut und durch Neuen ersetz.
   
  Aufgeklebte Kieferleiste im QR-Schacht mitFeinhobel plan gehobelt. Seitliche Abschlussleiste aus 5mm Kiefer auf der Innenseite der Fläche mit 5min Harz verklebt. Ebenso die Außenseite des QR-Schachtes mit 2mm Kiefernleiste verklebt. Beide Seiten mit Feinhobel
bearbeitet. Auf der Hinterkante ein ca. 8cm langes Stück vorsichtig ausgeschnitten, da die Kante stark gequetscht war. In den ausgeschnittenen Schacht ein 5x3mm Kiefernleistenstück mit Ponal Express eingeklebt.
   
Querruder LINKS:
  5mm Kiefernleiste mit 2 mm Kiefernleisten mit
Ponal Express aneinander geklebt. Ruder vermessen, und nach diesem Maß zu recht geschnitten.
   
  Innenseite Ruder
     Oben = 55 mm
     Unten = 49 mm
  Außenseite Ruder
     Oben = 20 mm
     Unten = 18 mm
   
  Ruder mit Aluprofilen fixiert, um verbiegen zu verhindern Endleiste mit leicht eingedicktem 30min Epoxy verklebt, und mit Spanzangen fixiert.
Aufgeklebte Kiefernleiste mit Feinhobel bearbeitet.
   
07.01.2011

Querruder LINKS:
  Endleiste weiter mit feile und Hobel bearbeitet.
Endstücke mit 5min harzt aufgeklebt. Innere Endleiste mit Hobel in Form gebracht.
   
Tragfläche LINKS:
  Eingeklebtes Endstück in der Tragfläche mit Hobel
in Form gebracht und mit 120er Papier verschliffen.
Bearbeiteten Stellen mit Feinspachtel verspachtelt.
Schacht für Störklappenservo mit Balsaleisten zur
Aufnahme der Schrauben verstärkt. Eingeklebte Balsaleisten mit 1,4 mm vorgebohrt. Die Löcher entsprechend mit 1,6mm durchgebohrt und mit 4mm angesengt. Die Funktion der Störklappe mit Servo Graupner C341 getestet.
   
   
 
 
b4 2 15 
b4 2 15 
b4 2 15
 
 b4 2 1 b4 2 2 b4 2 3
         
 
11.01.2011

Tragfläche RECHTS:
  Verspachtelte Stellen mit 120er Papier verschliffen.
Balsa-Endleiste auf Tragfläche mit 5Min-Harz verklebt. Anschließend mit 120er Papier verschliffen. Magnete in Störklappe mit Harz verklebt und Gegenstücke aus dünnem Blech in Fläche ebenfalls mit Harz eingeklebt.
   
   
   
   
15.01.2011

Tragfläche LINKS:
  Störklappe auf bessere Gangbarkeit bearbeitet.
   
Queruder LINKS:
  Aus Balsa eine Ruderattrappe angefertigt, um die Aufnahme des Ruderhorns zu testen. Ruderhorn in QR-Attrappe eingesteckt. Hierfür Löcher mit 5mm für Aufnahme gebohrt. Servoabdeckung zu recht geschnitten.
 
b4 2 15 
b4 2 15 
b4 2 15
 
 b4 2 1 b4 2 2 b4 2 3